15 49.0138 8.38624 1 0 4000 1 https://chilibean.de 300 true 0
theme-sticky-logo-alt

Kanada / Island – Tag 17

16. August 2016

Eine Insel aus Feuer und Eis

Eigentlich hatten wir uns vorgenommen mindestens einen der großen Wasserfälle und / oder den Golden Circle zu absolvieren. Aber wie das Leben mit einem Teenager so spielt, kommt es meistens anders als gedacht. Entgegen unseren Hinweisen hat der Junior vergessen, seine warme Jacke in den Koffer zu packen und diese daheim in Karlsruhe liegen lassen.

In Kanada war das ja überhaupt kein Problem, denn dort hatten wir durchgehen um die 30° C. Hier auf Island waren die Temperaturen bei Wolken und Regen bei ca 12° C nicht mit der Kleidung kompatibel, die der Sohnemann dabei hatte. Der dicke Hoodie, den er in Kanada geschenkt bekommen hatte half nicht gegen den Regen.

Also sind wir dann nach dem Frühstück erstmal an die Küste bei Garður, haben uns dort ein wenig umgesehen. Immerhin gibt es dort einen alten Leuchtturm und ein kleines Museum.

Anschließend sind wir nach Reykjavik reingefahren und haben versucht, dort eine Jacke zu bekommen. Auf der Haupteinkaufsstraße war das leider nicht so einfach, da alle Jacken jenseits dessen lagen, was wir ausgeben wollten. Den unfreiwilligen Einkaufbummel haben wir dann auch mit einer kleinen Besichtigung der Isländischen Hauptstadt verbunden. Es gab ja doch einiges zu sehen.

Bei einem Mittagsimbiss habe ich dann ein wenig auf Google Maps recherchiert und in einem Vorort von Reykjavik das Smáralind Einkaufszentrum ausfindig gemacht. Das haben wir dann angesteuert und dort tatsächlich in eine bezahlbare Jacke für den Junior gefunden.

Leider war nun schon der Tag fast vorbei und jetzt noch auf große Rundfahrt zu gehen nicht mehr möglich. So sind wir dann wieder zurück zum Guesthouse gefahren und haben auf dem Weg nach Reykjanesbær in einem Supermarkt Halt gemacht und uns dort mit Lebensmitteln für das Abendessen eingedeckt.

Nach dem Essen haben wir dann noch einen kleinen Spaziergang durch Reykjanesbær gemacht und dort die Skessuhellir Giantess Caves angesehen. Am Hafen kamen uns ein paar Isländische Kinder in kurzer Sommerkleidung entgegen, während wir schon recht warm einpackt waren. Es hatte schon etwas lustiges wie diese uns sogleich als Touristen erkannten und fragten: „So, how do you like the icelandic summer?“ 😉

Den Rest des Abends haben wir dann in unserer Unterkunft verbracht und ein paar Spiele gespielt. Auch wenn wir uns den Tag etwas anders vorgestellt hatten, so war es doch ein schöner Tag und wir haben versucht das Beste aus der Situation zu machen.

0 Kommentare

Antwort hinterlassen